Rahmenbedingungen

Finanzierung

Stufe Einkommen Elternbeitrag
1 bis 19.500,00 € 0,00 €
2 bis 25.000,00 € 25,00 €
3 bis 30.500,00 € 30,00 €
4 bis 36.000,00 € 35,00 €
5 bis 41.500,00 € 45,00 €
6 bis 47.000,00 € 55,00 €
7 bis 52.500,00 € 65,00 €
8 bis 58.000,00 € 75,00 €
9 bis 63.000,00 € 90,00 €
10 bis 69.000,00 € 115,00 €
11 bis 74.500,00 € 130,00 €
12 bis 78.000,00 € 155,00 €
13 über 78.000,00 € 180,00 €

Die OGS wird durch Mittel des Landes, durch Zuschüsse der Stadt Leverkusen und Elternbeiträge finanziert. Die Elternbeiträge richten sich nach dem Einkommen der Eltern und betragen max. 180,00 € pro Kind und Monat. Bei Geschwisterkindern in der OGS, bzw. in anderen Betreuungseinrichtungen der Stadt Leverkusen, reduzieren sich die Kosten. Der Betreuungsvertrag wird mit der Stadt Leverkusen geschlossen.

Träger

Die Katholische Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg gGmbH ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in Leverkusen. Neben der GGS/KGS Dönhoffstraße sind 2 weitere Standorte von Grundschulen in Leverkusen in der Trägerschaft der KJA LRO. Mit Beginn des Schuljahres 2007/2008 übernahm die gGmbH die Trägerschaft in der Dönhoffstraße.

Seit 1978 bieten die KJA LRO eine vielfältige und den jeweiligen Bedarfen angepasste Palette von jugendpastoralen Angeboten der offenen, sozialräumlichen Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und erzieherische Hilfen. Ziel der Arbeit ist es, jungen Menschen Begleitung und Hilfen anzubieten, damit ihr Leben gelingt und sie sich zu selbstbestimmten Persönlichkeiten entwickeln, die in der Lage sind am wirtschaftlichen, sozialen, gesellschaftlichen und kirchlichen Leben verantwortlich mitzuwirken.

Räume

Zwei Gruppenräume und zwei Mensaräume stehen ausschließlich für die OGS in einem separaten Gebäude zur Verfügung. Zwei weitere Räume wurden zu Konzeptionsräumen umgestaltet. In einem ist die Lernwerkstatt der Schule untergebracht, im zweiten wurde ein Lese- und Ruheraum eingerichtet. Sechs Klassenräume (3 KGS, 3 GGS) sind zu Ganztagsklassenräumen umgestaltet worden. Zwei weitere Gruppenräume befinden sich im GGS-Gebäude. Um die o.g. pädagogischen Ziele zu erreichen, unterscheiden sich die Räume der OGS in der Struktur und Einrichtung deutlich von Klassenräumen. Die Ausstattung der Räume gestalten wir so, dass sie den Bedürfnissen der Kinder nach Lernen, Bewegung, Aktivität, Geborgenheit, Ruhe und Rückzug entsprechen. Die Kinder sollen sich dort wohlfühlen. Für gezielte Angebote werden weitere Räume der Schule, wie Turnhalle, Aula, Klassenräume und Schulhof genutzt.

Ausstattung

Die Ausstattung der OGS richtet sich nach den Bedürfnissen der pädagogischen Arbeit vor Ort und wird vom Schulträger finanziert. Dabei werden die oben angeführten Überlegungen unter dem Punkt "Zusammenarbeit mit der Schule" konsequent weitergeführt. Entsprechend soll die Ausstattung bei Bedarf erneuert und ergänzt werden.